Sprechzeiten

Um die Kinder in ihrer Lernentwicklung bestmöglich zu unterstützen ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den LehrerInnen und den Erziehungsberechtigten sehr wichtig. 

Grundsätzlich bieten wir zwei offizielle ‚Elternsprechzeiten‘ im Rahmen der Elternsprechtage an (1x pro Halbjahr). Sie werden darüber rechtzeitig durch die KlassenlehrerInnen informiert, um einen passenden Termin zu finden. Bei Geschwisterkindern werden die Termine möglichst unter den LehrerInnen abgesprochen.

Darüber hinaus können die Eltern jederzeit weitere Gespräche mit der Lehrkraft vereinbaren bzw. die Lehrer mit den Eltern. Die Vereinbarung eines Gesprächswunsches und -termines mit einer Lehrkraft erfolgt über den Schulplaner des Kindes oder per Mail. Dies gilt auch für die Leiterinnen der OGS. 

Um die Vertraulichkeit garantieren zu können, sollten ausführliche Bemerkungen im Schulplaner vermieden werden: Über die Stichwörter Lern- und Leistungsentwicklung, Verhalten, Persönliches kann sich die Lehrkraft oder die OGS-Leitung auf das Gesprächsthema einstellen und dieses vorbereiten. 

Werden Gespräche über die Lernentwicklung geführt, sollten Eltern die aktuellen Haushefte, gegebenenfalls die Klassenarbeitshefte mitbringen, damit diese Unterlagen in die Beratung einbezogen werden können. 

Manche Lehrkräfte vereinbaren einvernehmlich mit den Eltern auch telefonische Gesprächstermine.

Für einen zusätzlichen Austausch über die individuelle Lernentwicklung oder das individuelle Verhalten des Kindes kann es nach Vereinbarung mit dem Kind und den Eltern den sogenannten Daumenplan bzw. Smileyplan geben. Dieser registriert und informiert für jede Schulstunde oder den Schulmorgen das Erreichen der vorher mit dem Kind getroffenen Vereinbarungen. Die Eltern besprechen mit ihrem Kind das von ihm gezeigte Verhalten und zeichnen den Plan gegen.

Die Schulleiterin ist nach vorheriger Anmeldung über das Sekretariat für die Erziehungsberechtigten erreichbar.

 

Die Sprechtermine sollten nur nach vorheriger Vereinbarung (Mail-Adressen der Lehrkräfte s. u.) stattfinden. Um den Unterrichtsablauf nicht zu stören, bitten wir Sie, keine Gespräche während der Unterrichtszeit und/oder Pause zu ersuchen.

 

Zeugnisse

In den ersten beiden Jahrgangsstufen erhalten die Kinder zum Schuljahresende ein Ankreuzzeugnis. In der dritten und vierten Jahrgangsstufe bekommen die Kinder jeweils ein Zeugnis zum ersten und zweiten Schulhalbjahr. Im dritten Schuljahr werden die SchülerInnen neben den Kreuzen zusätzlich auch mit Noten bewertet. Das Abschlusszeugnis in Klasse vier enthält ausschließlich Noten. 

Kontakt

Unsere Mail lautet: Vorname.nachname

@114273.nrw.schule

Frau Blome

Frau Berger-Gerwatz

Frau Droll

Frau Dudak

Frau Haas

Frau Hahn

Frau Halbe

Frau Hamers

Frau Lammenett-Schweitzer

Frau Linnenberg

Frau Mai

Frau Montag

Herr Schmidt (kommissarischer Schulleiter)

Frau Schmitt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.